von A-Z

Winter Erlebnisse

Winter-Aktivitäten abseits der Pisten

Adelboden-Lenk steht für Wintersport auf höchstem Niveau. Für einen Tag Abwechslung oder zum Finden der richtigen Balance gibt es allerdings auch abseits der Skipiste einiges zu erleben. Ob Schlitteln, Langlauf oder Winterwandern, das breite Angebot inspiriert, der glitzernde Pulverschnee verzaubert und die heimeligen Holzchalets versprühen Heimatgefühl.

Auf der richtigen Spur

Langlauf

Ob gemütlich den Naturgenuss im Fokus oder ambitioniert auf der Suche nach den persönlichen Grenzen, in Adelboden-Lenk findet sich die richtige Spur

#instagramer

Foto-Highlights in Adelboden-Lenk

Wer auf der Suche nach dem besten Foto in Adelboden-Lenk ist, kann sich jetzt inspirieren lassen. Spezielle Instagram Hotspots laden dazu ein, sich selbst und Adelboden-Lenk perfekt in Szene zu setzen. Also los geht’s auf den Berg zu den beliebtesten Foto-Highlights.

Gerne dürfen die Schnappschüsse über Facebook oder Instagram mit dem Hashtag #adelbodenlenk geteilt werden.
 

#GiantSwing
Abheben und träumen - ein einzigartiges Erlebnis und beste Aussicht noch dazu. Die Riesenschaukel ist zu Fuss in nur fünf Minuten von der Bergstation Tschentenalp erreichbar.

#GiantWings
Die überdimensionalen Adlerflügel ermöglichen es dem Besucher selbst Teil vom Gemälde zu werden und sind der neue Foto-Hotspot in der Region, direkt an der Station Bergläger
 

Im Höhenfieber

Skitour in Adelboden-Lenk

Den Gipfel mit Skiern zu erklimmen, ist abenteuerlich und erhebend zugleich. Hier einige Tipps für Skitouren in Adelboden-Lenk. Für konkrete Touren empfehlen wir die Alpinschule Adelboden, Lenk-Simmental Tourismus, die Skischule Adelboden oder die Skischule Lenk sowie Bergluft Sport zu kontaktieren

Mächtig sind die Gipfel, atemberaubend schön die Landschaft: Die Kraft der Berge sollte aber niemals unterschätzt werden: Begebe dich nur gut vorbereitet, ausgebildet, mit der entsprechenden Ausrüstung und niemals alleine ins Gelände. 

Ein sicherer Partner ist die Alpinschule Adelboden
oder Bergluft Sport an der Lenk


 

Tourenvorschläge

Abseits des Pistenrummels in der pulvrig verschneiten Bergwelt eine eigene Spur ziehen? Gipfel erklimmen und dort innehalten, wo die Zeit still zu stehen scheint? Adelboden-Lenk hat einige Touren, die unbedingt auf die Wish-List gehören. 

Ammertenspitz 2612 Meter über dem Meer
Von der Engstligenalp geht es in zwei bis drei Stunden gemächlich auf den Ammertenspitz. Oben angekommen, schweift der Blick entlang der Niesenkette und ins Simmental.

Tierhörnli 2894 Meter über dem Meer
Die häufig unternommene Tour ab Engstligenalp mit leichter Kraxelei auf den letzten Metern. Drei bis dreieinhalb Stunden Aufstieg, der mit dem Dossen-Skilift verkürzt werden kann.

Wildstrubel 3242 Meter über dem Meer
Die Herausforderung für alle, die auf das Dach von Adelboden-Lenk wollen. Auf dem höchsten Gipfel der Region geniesst man auf über 3200 Meter über Meer eine grandiose Rundsicht auf die Viertausender im Wallis bis hin zu den Jurahöhen im Norden. Als Belohnung folgt die unvergessliche Abfahrt zur Engstligenalp oder in die Lenk. Vier bis fünf Stunden Aufstieg, für Fortgeschrittene.

Bunderspitz 2546 Meter über dem Meer
Die weisse Pyramide, die gegenüber dem Dorf Adelboden thront und einfach erklimmbar ist. Vier bis fünf Stunden Aufstieg.

Albrist 2762 Meter über dem Meer
Das Albristhore zwischen Engstlig- und Simmental ist einer der besten Skigipfel der Berner Voralpen. Die Routen aus allen vier Himmelsrichtungen ermöglichen grossartige Touren und Überquerungen. Deshalb ist er im Winter sehr beliebt und insbesondere über die Normalroute aus dem Färmeltal oft bestiegen. Dreieinhalb bis sechs Stunden Aufstieg, je nach Ausgangspunkt. 

Event-Tipp:

Chuenis bi Nacht

In diesem Februar erstmalig: Varietés aus Musical, Theater, Schneeskulpturen, Licht- und Schneesportshow – ein Erlebnis für Gross und Klein und heisser Tipp für aussergewöhnliche Bilder.